Wie mit klein von der Norglerin zurechtzukommen.

In der Regel, in Bezug auf das Essen sehr viele Kinder – die furchtbaren Norglerinnen. Es kommt vor, dass sich das Futtern in die Folter fur die ganze Familie verwandelt: «Bis iss den ganzen Brei auf — wirst du wegen des Tisches nicht hinausgehen. Und der Kleine, mit der Abneigung die abkuhlende Platte schauend, verflucht nicht lecker sogar dem Aussehen nach, schon sowohl die Gromutter, als auch der Eltern, und ein beliebiges Essen. Mit solchem Kind fuhlen Sie sich als der Restaurantchefkoch, versuchend, dem launischen Kunden zufriedenzustellen. Und wahrscheinlich, Ihnen scheint es, dass es die Makkaroni zum Fruhstuck gibt, das Mittagessen und das Abendessen jeden Tag ist es nicht sehr nutzlich. So dass zu machen
Ein beliebiger Psychologe und die Fachkraft wird auf dem Gebiet einer Kinderernahrung sagen: in allem, betreffs des Essens, die Gewalt ist unannehmbar. Wenn das Kind gewaltsam, mit dem Zureden, den Tadeln zu futtern, wird sich nichts gut ergeben. Bei ihm wird die negative Beziehung zum Essen gefestigt, und die Sache kann bis zum Erbrechen oder dem beabsichtigten Hungern ankommen.
Die Hauptsache, was Ihnen helfen wird mit klein von der Norglerin – die Geduld und noch einmal die Geduld zurechtzukommen. Es ist wichtig auch, zu wissen, dass einige Launen in Bezug auf das Essen fur die kleinen Kinder, also gewohnlich sind, sind vollkommen normal:
• den Kindern ist es viel weniger der Kalorien notwendig, als es vielleicht Ihnen scheint. Und es bedeutet, dass das Kind aller Wahrscheinlichkeit nach schon satt ist, wenn Sie denken, dass er sklewal nur ein Paar Loffel von des Tellers.
• sind die Kleinen Kinder uberzeugte Separatisten. Sie haben gern, mit abgesondert jeder Art des Essens essen, gib der Gott nicht, damit das Essen auf dem Teller gemischt wurde oder selbst wenn der Freund den Freund beruhrte. Gerade deshalb wollen die Kinder so oft die Suppe oder den Salat nicht essen. Obwohl getrennt die Lebensmittel, die sie bilden, gut essen. Einen der Ausgange dieser Situation – die Teller mit den geteilten Sektionen, sie jetzt kann man uberall kaufen.
• haben die Kinder nicht gern, neu ihnen, oder das gut vergessene Essen zu versuchen. Es bedeutet nicht, dass Sie sich mit eines und dasselbe ernahren sollen. Einfach erwarten Sie viel zu vieles scheitern Sie, wenn sich nicht ergeben wird, das Kind zu zwingen, zu probieren.


Wie das Kind zu zwingen, etwas neu zu probieren

Es ist wichtig, dass das Essen dem Kind bekannt ist. Deshalb das Kind zu zwingen ist das unbekannte Essen vom ersten Mal kaum wird gelingen. Legen Sie ihm die kleinen Portionen des unbekannten Essens auf den Teller etwas Tage nacheinander. Es ware neben der kleinen Zahl seines Lieblingsessens wunschenswert. Sie argern sich auf das Kind nicht, wenn er das neue Produkt sogar nicht beruhren wird, nicht reden Sie es stark zu, zu probieren. Wenn er das neue Essen versucht und hier zieht sie aus dem Mund heraus, ist es normal. Das Kind anzugewohnen, sich zu ernahren kann bei Ihnen etwas Monate vielfaltig einnehmen, seien Sie einfach geduldig.


Wie das Kind zu zwingen ist grosser

You may also like...