Wie mein Andrjuscha geboren worden ist

Zur Geburt habe ich begonnen, sich im Voraus vorzubereiten. Auf die Kurse, gehen wollte es nicht. Ich hatte etwas Bucher und zwei Artikel aus dem Internet eine uber die Gymnastik, zweite uber die Atmung.

Am 26. Juni 2003
Das Entbindungsheim №27 Moskau

Zur Geburt habe ich begonnen, sich im Voraus vorzubereiten. Auf die Kurse, gehen wollte es nicht. Ich hatte etwas Bucher und zwei Artikel aus dem Internet eine uber die Gymnastik, zweite uber die Atmung http://pregnancy.h1.ru/birth/raznoe/breath.htm. Uber die Atmung in der Geburt habe ich den Artikel auf subok erlernt, und man muss gehorig zuruckgeben, sie hat mir sehr geholfen. So dass der Rat №1: LERNEN, RICHTIG ZU ATMEN Und, GESCHWACHT zu werden.

Wie ins Dekret weggegangen ist, fing an, das Entbindungsheim zu suchen. Bei uns im Moskauer Gebiet zu gebaren hat sich gefurchtet, deshalb haben in Moskau entschieden. Der Fall hat uns auf das 27. Entbindungsheim herausgefuhrt. Sind mit dem Mann fur zwei Wochen bis zur Frist gefahren und haben mit wratschem vereinbart. Es war entschieden, dass ich dorthin zum vermuteten Tag der Geburt, unabhangig davon ankommen werde, sie werden anfangen oder nicht.

Wenn jener langersehnter Tag gekommen ist, habe ich keine Veranderungen im Zustand gefuhlt. Immerhin haben wir das Taxi gerufen und sind gefahren. Nicht umsonst, jenem-dass sind in zwei sdorowennyje die Pfropfen unterwegs geraten. Es war und ist hei hei

Im Anmelderaum hat das sehr aufmerksame Madchen festgelegt, dass der Kopf der Frucht festgestellt wurde und wurde gedruckt. Ich erinnere mich die fluchtige Empfindung der Einsamkeit, wenn du ohne Kleidung, solchen warm und bequem, und ohne Mann plotzlich bleibst, der nebenan nur eine Minute ruckwarts sa. Haben in der sechslokalen Kammer in patalogii aufgestellt. Dewtschenki wurden alle sehr gut geraten. Am Tag ging dorthin-hierher durch den Korridor, sagen, das Gehen tragt bei. Und der Nacht schlief mit beruschami in den Ohren. In den vielsitzigen Kammern mit dem Traum immer die Probleme: jemand schnarcht, jemand dreht sich sich, deshalb den Rat №2: NEHMEN Sie Mit SICH BERUSCHI (werden in den Apotheken verkauft). Der gute Traum bis zur Geburt und nach ist es ist sehr wichtig.

Einmal spalteten im Tag noschpu, und einmal verwendete ich im Tag die Kerze mit popawerinom (es fur das Erweichen schejki matki).Im Laufe von drei Tagen nahm der Druck unten des Bauches zu, und ofter erschien klein res, gerade dort, wo der Kopf der Frucht. Der Pfropfen ist in zwei letzten Tage hinausgegangen.

Auf den vierten Tag, bei der Morgenbesichtigung, der Arzt hat gesagt: Heute wecken wir, zu gebaren… . Die zusatzliche Injektion an eben, klisma (pobrilas ich fingen die Hauser), auf die Kampfe zu warten. Ich liege mit den Stunden in den Handen, gerade aller, auer mir, haben gespeist. Irgendwo haben neben vier die periodischen Anstrengungen matki angefangen, ich habe daruber dem Arzt mitgeteilt, mich haben umgekleidet und haben in vorstamm- gefuhrt. Mit sich hat nur das Telefon genommen. Das Zimmer mit zwei hohen Betten. Auf zweiter lag das Madchen der Jahre 18. Bei ihr ist es schon ahnlich haben die kranklichen Kampfe mit den Anstrengungen angefangen. Tschesno werde ich – der Alpdruck sagen! Ist in 10 Male von der Seite her kranker. Ich so rasnerwnitschalas. Hat sie versucht es war aufzumuntern, aber meine Stimme war zitternd und irgendwelchen fremd. So dass es mir und wahrscheinlich ihr noch schlechter wurde. Satt gesehen und ich angehort hat den Standpunkt uber die Anwesenheit des Mannes auf der Geburt geandert. Es ist gut, dass mein selbst verzichtet hat. Dazu, wenn bei mir haben die kranklichen Kampfe angefangen, ich habe das Telefon anders schneller ausgeschaltet, die unsinnigen Worter der Anteilnahme gehort, hatte ich den geliebten Menschen sehr grob und weit einfach geschickt, und spater wurde erleben. Erstens war der Schmerz schwach, aber ich habe schon begonnen, richtig zu atmen. Spater wurde der Schmerz starker, ich atmete nach dem Vorigen richtig und spawljalas mit dem Schmerz. In den Pausen wurde geschwacht. Irgendwo haben neben neun Abenden die Kampfe mit den Anstrengungen angefangen. Hier fing ich an, nur an die Atmung zu denken, weil wie ganz ubrig der Schmerz war. Ich kann nicht sagen, dass die Atmung den Schmerz genau verringert, aber, was sie hilft, es zu uberwinden ist genau. Es ist der Arzt mit der Hebamme gekommen, hat angeschaut und hat mich gezwungen, zu beginnen presst. Vier Male potuschilis und auf der Fahrbahre haben in stamm- befordert. Mir hat gefallen, dass dort das Halbdunkel war und grosser gebar niemand, obwohl noch etwas Sessel drin waren. Mich haben auf den Sessel umgelegt, auf die Beine haben trjapotschnyje saposchki bekleidet, die Hande haben auf die Griffe gelegt, eine von denen war zerbrochen, und ich presste die feine metallische Spindel zusammen. Und presst wieder. Ich presste aus Leibeskraften anscheinend, und sie mir schrien: Ist Starker! Starker!. . Man musste irgendwie uberwinden, es schien maximal, der Moglichkeit. Ich erinnere mich, es war schwierig, den Anfang des Kampfes zu bestimmen – dort blaht aller so auf. Doch ist der Kampf der Versuch matki istorgnut die Frucht auch als einmal pro diesen Moment Sie sollen Sie wecken presst – ihr, zu helfen.

In der Pause hat zwischen den Kampfen der Arzt meine Hand und prislonila sie zu etwas rund in klebrig wolossikach, abstehend bei mir zwischen der Beine plotzlich genommen!!! Ich habe verstanden, dass ich meine ditjatju bald sehen werde! Auf allen USI bat ich, mir den Fuboden des Kindes nicht zu sagen, aber irgendwo war innen uberzeugt, dass bei mir der Junge. Noch ein Paar Anstrengungen und seiner haben erreicht! Sofort haben auf meinen Bauch gelegt! Solcher temnenki aller, skrjutschenyj, sapischtschal… Aus der Brust ihm ein Paar Tropfen anscheinend in den Mund ist es geraten. Ich habe die groen grunen Stunden angeschaut: 21:45. ALLER!!!

Mich haben in operativ fortgebracht, fingen unter der lokalen Narkose an, etwas zuzunahen. Ich lag glucklich, warf von den Phrasen mit der Schwester einander zu. Spater haben mich gefragt, ob bei mir alergii auf irgendwelche Medikamente gibt es. Ich habe gesagt, dass gibt es, und mir haben die Injektion in die Ader namlich nur vom dritten Mal gemacht, jenem-dass rissen die Adern wegen des Drucks. Ich habe die Bedeutung der Injektion nicht gegeben, dachte vom Druck… Und plotzlich haben sich auf mein gluckliches, wachendes Bewusstsein niemals von mir widannyje gljuki gestutzt. Ich versuchte qualvoll, zu verstehen: Was vorkam Es kann die Welt ist umgesturzt Oder in mir haben sich die paranormalen Fahigkeiten geoffnet und ich sehe den wahrhaften Bau der Realitat jetzt Es Schien, was etwas Tage gegangen ist. Und wie wasche der Junge! Spater, im Korridor, ich habe mich anscheinend besonnen, hat verstanden, dass sich alles gut und beruhigt hat.

Im Allgemeinen, die Arzte, naturlich, sollen unbedingt benachrichtigen: rege sich nicht auf, ist jetzt ein wenig geflogen…. So dass die Madchen, den Rat №3: BENACHRICHTIGEN Sie IM VORAUS den Arzt, DAMIT Ihnen eine gute Narkose MACHTEN, DIE einfach gut ERLAUBT AUSZUSCHLAFEN.

Spater erinnere ich mich den Lift, den Korridor, haben auf das Bett uberschritten. Also, ich denke, ALLEN… Auf dem Ausgang hat die Schwester gesagt: auf dem Bauch Zu liegen. Ist auf dem Bauch streng – Habe ich sofort gefragt. Ist streng. – wurde die Tur geschlossen. JE-mein! Ich liege auf dem Bauch doch nicht, es ist mir nicht bequem… Aber, Mal haben gesagt, bedeutet so es ist notwendig, kann dort srostetsja ist richtiger… Und ich fing, abgequalt physisch an eben, diese Folter psychologisch zu ertragen. Wohin ich das Kissen nur nicht anbrachte… Gut, hat wenn auch erraten, den Mann anzurufen. In drei Nachte habe ich mich ergeben. Wenn auch ich denke, hat srostetsja krumm – nach der Gewohnheit auf die Seite gelegen und wurde abgehauen… Jetzt wei ich jenes schon, dass man auf dem Bauch liegen muss dass matka verringert wurde, und es kann man am nachsten Tag, zum Beispiel, wahrend der Lekture machen.

In jene Nacht mir schlafen es musste nicht lange. In sechs Morgen haben meine ditjatju auf das Futtern gebracht. Die Kinderfrau, mich angeschaut, hat dass nepoloscheno gesagt. Ich fing, glucklich, nur an, einzuschlafen, wie die Schwester eingegangen ist – hat das Thermometer gegeben. Spater haben das Fruhstuck gebracht, spater haben den Fuboden gewaschen, spater ist die sehr elegante Frau mit der Werbeaktie HUGGIES eingegangen. Ihre Worter … Bekommen Sie das Geschenk… Haben mich gezwungen, die Umfrage auszufullen. Also, haben und spater die Klingeln angefangen… So hat fur den ganzen Tag ich minutotschki geschlafen.

Also, wurde und spater alles eingestellt. Auf den dritten Tag sa ich schon. Freilich, haben mit dem Futtern des Problems angefangen – das Kind konnte sossok nicht ergreifen, lernte szeschiwatsja… Naturlich beeilen sich die Kinderfrauen aufmerksam, aber nur die ganze Zeit. Ich will daruber auch schreiben, aber nicht hier. Ich werde noch den letzten Rat 4 geben: ACHTEN Sie IM VORAUS Und nehmen Sie In das Entbindungsheim des Artikels UBER das Futtern von der Brust mit.

Von allem ist glucklich, ich wunsche, sdorowenkich und der schonen Kinder zu gebaren!

You may also like...