Nicht die Massage, so die Gymnastik

Uber die Bildung der motorischen Aktivitat bei den Kindern ist 12 Monate … alterer
Ist ist das schwere erste Jahr des Lebens Ihres Kleinen zu Ende gegangen. Es Wurde Scheinen, soll schon leichter sein. Aber es entstehen alle neuen Fragen der weiteren Entwicklung. Das Kind beginnt viel und aktiv nach dem Jahr, sich zu bewegen. In der Regel, der Kleine hat gelernt, schon zu gehen und, klein die rastlose Natur an Ort und Stelle tatsachlich festzuhalten es ist unmoglich. Jetzt muss er helfen, die neuen Fertigkeiten der Bewegung zu erwerben. Und es ist notig etwas Minuten im Tag fur die Gymnastik dazu zuzuteilen, die noch die schwachen Muskeln des Kindes festigen wird., Weil jene Korperteile, deren Arbeit mit prjamochoschdenijem verbunden ist, die ungewohnlich groe Belastung erproben.

Fur die Prophylaxe der Deformation des Knochenskelettes, der Anpassung des Knochen-Muskelapparates zu den neuen Belastungen, die Trainings und die Festigungen der Muskeln fuhren die festigende Kindermassage und die Gymnastik durch. Jedoch wie auch die Eltern in der Notwendigkeit der Kindermassage, dem Kleinen uberzeugt waren, die uberzeugenden Beweisgrunde auerst kompliziert anzufuhren. Doch ringsumher soviel des Interessanten! Eben man muss den Haufen der Schaffen andern: dass den Neuen anzuschauen es ist im Kuchenschrank, erschienen, nicht zu vergessen, die Gromutter anzurufen, die Intaktheit des Fernsehers … zu prufen, allen nicht zusammenzuzahlen! Wie man ruhig sitzen bleiben kann, um so mehr an Ort und Stelle zu liegen. Den Eltern nur bleibt es eben ubrig, was, den Kleinen fur das Spiel zu interessieren. Und ist ihm, sich unmerklich von den festigenden und entwickelnden Ubungen zu beschaftigen. Aber wenn Sie uberzeugt sind, dass immerhin der Kleine die Sitzungen der Massage ruhig wahrnehmen wird, so konnen wir uns mit ihm beschaftigen. Doch ist die Nutzlichkeit der Kindermassage seit langem bewiesen.

Die am meisten herankommende Zeit fur die Durchfuhrung der Gymnastik – der Spaziergang, und die erste notwendige Ubung – das Gehen. Wenn der Kleine selbstandig noch nicht gehen kann, bieten Sie an, ihm den eigenen Wagen zu fahren, sie vor sich stoend. Man kann dem Kind zu bewegen zu irgendwelchem Ziel anbieten: «wir Werden zu jenem Baum gehen, «wir Werden bis zur Mutter ankommen, – oder das Spielzeug auf dem langen Stab zu verwenden, den der Kleine vor sich rollt. Die Kinder, deren Beweglichkeit vom Sitzen im Wagen und standig odrgiwanijem nicht beschranken, werden ausgebildet, schneller zu gehen und, zu laufen, entwickeln sich besser.

Wenn der Kleine schon genug gut geht, erscheint bei ihm das Bedurfnis, andere Weisen der Fortbewegung zu ergreifen. Oft lauft das Kind 1,5-3 Jahre lieber, als geht, und sogar die haufigen Fallen lenken es von dieser hinreissenden Beschaftigung nicht ab. Zu jenem Moment, wenn das Kind gelernt hat, zu laufen, man kann beginnen, in seinen Sprungen auszubilden.

Es existieren 2 Arten der Sprunge: erster ausgebildet wird einfach – um die Angst zu siegen (zum Beispiel, sprygnut von irgendwelcher Hohe zu Ihnen auf die Hande), zweiten – bei dem das Kind zu springen. Um den Kleinen in den Sprungen, sprygnite von der Stufe selbst auszubilden, und dann, das Kind auf die selbe Stufe gestellt, stehen Sie zu ihm von der Person auf, fassen Sie sich an den Handen, bieten Sie sich kaum an zu setzen und, Ihnen entgegen zu springen. Wenn der Kleine springen wird es ist ganz uberzeugt, halten Sie es fur eine Hand, und spater lassen Sie zu, selbstandig zu springen. Spater lernen die Kinder, an Ort und Stelle auf zwei und mehrerem Bein zu springen.

Gut lernend zu gehen und dem Kleinen zu laufen es ist interessant und ist sehr nutzlich, andere Arten des Gehens anzueignen: die Bewegung pristawnym im Schritt, das Gehen auf den Socken und den Fersen, das Gehen auf der ausserlichen Oberflache des Fues. Dieser Ubungen sind eine gute Prophylaxe ploskostopija. Die Kinder imitieren verschiedener Tiere gern, und es ist es gut, fur das Training verschiedener Bewegungen, des Gleichgewichtes und der Koordination der Sprech- und motorischen Fertigkeiten (auch zu verwenden die Fahigkeit gleichzeitig zu bewegen und zu sagen). Das Beispiel einiger ahnlicher Ubungen:

Der kleine Hase – das Kind springt auf zwei Beinen, die Handflachen-uschki an den Kopf gedruckt.
Das Pferdchen – das Kind lauft wpripryschku.
Der Bar – das Gehen auf der ausserlichen Oberflache des Fues.

Der Frosch – das Kind kauert, sich von den Handen in den Fuboden straubend, dann sagt kwa!» Eben springt vorwarts, aufgerichtet worden und nach oben die Hande hebend, dann kauert sich wieder.
Der Reiher – geht nach dem Sumpf, es ist hoch, die Beine hebend.

Die folgende nutzliche Beschaftigung auf dem Spaziergang – lasanije. Lehren Sie den Kleinen, durch den niedergeworfenen Baum, die kleine Bank zu klettern, zuerst auf geneigt, und spater auf senkrecht lessenku einzudringen. Dabei bemuhen Sie sich, nicht zu halten, und es ist einfach, es zu sichern. Das Kind perelesaniju, zuerst selbst ausbildend fuhren Sie dem Kind vor, wie es wird. (Dazu mussen gerade Sie klettern, und, das Hindernis nicht uberschreiten). Und dann bieten Sie an, es dem Kind zu machen, nach Moglichkeit nur vorsagend, und, ihm nicht helfend. Kaum hat das Kind gelernt, durch das Hindernis zu klettern, wiederholen Sie diese Ubung wie es ofter wahrend des Spaziergangs moglich ist.

Also, ist und, naturlich, je das Kind alterer, desto es wichtiger ist, in den Spaziergang die Rollenbewegungsspiele, der Beschaftigung auf verschiedenen Geschossen (die Recke, lessenki) aufzunehmen. Die Ballspiele, der Beschaftigung von verschiedenen Sportarten. Verschiedene Spiele mit dem Wurf und tolkanijem des Balles kann man im Alter von 1,5-2 Jahren beginnen. Lehren Sie das Kind, den Spielball wegen des Kopfes, von der Brust, recht und der linken Hand zu werfen, es zu fangen. Erstens geben Sie einfach Pass, die Entfernung zwischen Ihnen und dem Kind allmahlich vergrossernd.

Den Kleinen im Alter von 2-2,5 Jahren kann man unterrichten, Schi zu laufen. Zunachst ist es das Kind besser, zu unterrichten, auf den Ski ohne Stabe zu ubertreten, damit die Beine parallelny waren. Dann kann man dem Gehen vom gleitenden Schritt lernen, anzubieten, von der kleinen Anhohe hinunterzufahren. Die Skistabe den Kindern zu geben es ist nicht empfehlenswert, da dabei der groe Teil der Belastung auf die noch nicht erstarkenden Hande fallt.

Uberhaupt ist als das Kind 2,5 Jahre alterer man ist moglich, fast in jeder Art des Sports auszubilden. Aber die Beschaftigungen haben den Sinn nur dann, wenn die Freude und Ihnen und dem Kind bringen. Ubrigens ist es die Kinder, von denen das gehorige Ergebnis (fordern nicht wichtig: vom Bein nach dem Ball zu geraten oder, auf den Ski zu widerstehen), beschaftigen sich in der Regel weniger erfolgreich, als, die sogar fur den winzigen Erfolg loben. Sie erinnern sich: dem Kind ist es schwierig, den Korper zu verwalten. Ihre Hauptaufgabe – ihm zu helfen, ihm zu lernen. Das, was fur Sie das Kleingeld, fur den Kleinen – ein ganzes Ereignis. Deshalb ist es sehr wichtig, damit Ihr Kind Ihnen anvertraute.

Naturlich, der Spaziergang nicht die einzige Stelle fur die sportlichen Beschaftigungen. Es ist gut, damit auch Hauser der Kleine die Moglichkeit poupraschnjatsja hatte. Aber es ist das abgesonderte Thema und wir werden sie in folgendes Mal unbedingt fortsetzen

You may also like...