Die Optimierung der hauslichen Arbeit

Sehr oft kann man in den Gesprachen mit den Freundinnen oder auf verschiedenen Foren die Phrasen der Mann mir ganz horen hilft nach dem Haus nicht, ich eine werde gedreht, wie das Eichhorn im Rad». Die ahnlichen Ausspruche scheinen mir seltsam, wenn es sich um die Familie mit dem arbeitenden Vater und der nicht arbeitenden Mutter handelt. Ich werde versuchen, den Standpunkt zu rechtfertigen.

Erstens etwas allgemeiner Uberlegungen.

Die Uberlegung erstes.

Uns verwundert nicht, dass die Madchen mit den Puppen spielen – bekleiden sie, futtern, bringen zu Bett, ziehen gro. Und die Jungen begeistern sich fur die Maschinen und den Konstrukteuren im Gegenteil.

Wir emporen uns daruber, was in der Schule in den Stunden des Werkes der Madchen in der Haushaltung und der Handarbeit unterrichten, und der Jungen – der Anrede mit dem Hobel und dem Schraubenschlussel nicht.

Aber wir aus irgendeinem Grunde geheiratet warten wir, dass der Mann plotzlich in der Wurzel das Verhalten andern wird und wird sich fur die hausliche Wirtschaft interessieren. Wo die Logik, teuere Frauen

Die Uberlegung zweites.

Wir die Ehe eingehend wie wir den gewissen beiderseitig vorteilhaften Vertrag schlieen: der Mann arbeitet und gewahrleistet die Familie, und die Frau beschaftigt sich mit der hauslichen Wirtschaft und der Erziehung der Kinder. Der Mann befindet sich auf der Arbeit durchschnittlich 8 Stunden. Wenn in der Familie die 1-2 Kinder nicht grudnitschkowogo des Alters, so nimmt die hausliche Arbeit nicht mehr als 8 Stunden im Tag auch ein, zustimmen. Warum versuchen wir, seinen Werktag zu vergrossern und, den zu verringern

Die Uberlegung drittes.

Ich bin faul und, um das Leben sich zu erleichtern, die beliebt wird, auf einige Kompromisse einverstanden.

Also, meine Erfahrung.

Erstens soll im Haus der notwendige Satz der Haushaltstechnik sein. Fur meinen Fall es: der Waschwagen-Automat, den Kuhlschrank mit dem groen Gefrierfach, der Mikrowellenofen, die Kuchenmaschine, den machtigen Staubsauger. Die Geschirrspulmaschine mir zu benutzen hat nicht gefallen, aber jemandem kann sie das Leben auch erleichtern.

Zweitens stelle ich der Plan auf hat fur die Woche hingetan. Zum Beispiel, den Montag – der Kauf der Lebensmittel und die Vorbereitung der Hauptplatte; der Dienstag – das Waschen; der Mittwoch – jedes Kleingeld und die Vorbereitung der Hauptplatte; der Donnerstag – die Ernte; der Freitag – der Kauf der Lebensmittel und die Vorbereitung des Essens auf abgabe-.

Jetzt nach den Punkten.

Der Kauf der Lebensmittel.

Ich will nicht angerissen werden, deshalb hinter den einfachen Lebensmitteln (das Ei, die Milch, das Brot, den Zucker) gehe ich ins nachste Lebensmittelgeschaft. Wenn auch dort auf Rubel teuerer ist, dafur kann ich die Vorrate taglich wahrend der Spaziergange erganzen. Damit nichts immer zu vergessen lege ich die Liste der Kaufe an. Und hinter dem Fleisch, einigem Gemuse oder den Delikatessen begebe ich mich in die geprufte Stelle und ich verbrauche dafur den Teil des Tages.

Die Vorbereitung der Hauptplatte.

Allmahlich hat auf die Vorbereitung der arbeitsintensiven Platten (als der Borschtsch) verzichtet und hat mit ihren leichter in der Erfullung (die Betensuppe ohne passerowannoj die Auftankungen) ersetzt. Ich bereite mit der Berechnung auf zwei Tage das Plus noch ein-zwei Portionen vor. Den Teil der fertigen Platte (das Fleisch geschmort in der Soe, tefteli, die Koteletts) froste ich sofort. Fur der Morgenfrost verwende ich die Plastikbanken vom Eis – auf dem Deckel schreibe ich den Titel der Platte und das Datum (damit im Froster, nicht mehr als drei Monate zu bewahren). Bequem in einer Verpackung eine Portion – spater in mikrowolnowke zu frosten hat auch das Mittagessen-Abendessen fur einen aufgewarmt ist fertig. Der Pfannkuchen backe ich sofort sehr viel auf zwei skoworodkach, ich bereite zwei-drei Fullungen vor (fleisch-, pilz- um, fisch-), kehre ich und froste ich.

Das Waschen.

Hat mit den Familienangehorigen vereinbart, dass die ganze schmutzige Wasche in den Korb in der geglatteten Art und mit den leeren Taschen gelegt wird. Die ausgetrocknete Wasche bugle ich nicht. Im Kleiderschrank hat alle Sachen nach den Halbpunkten gesortiert und nach den Haufen, damit den ganzen Schrank auf der Suche nach der Socke (die reinen Socken nicht durchwuhlten, ich lege einen anderen) ubrigens zusammen. Auch spare ich Blut ich bugle die Bettwasche nicht.

Die Ernte.

Mir ist es einfacher, mit einem Staubsauger reinzuigen, als die Fuboden zu waschen. Deshalb alle Zimmer hat kowrolinom geschlossen. Es bleibt nur ubrig, in der Kuche zu waschen, im Badezimmer-Toilette und dem Installateur zu reinigen. Die ganze Ernte der Dreizimmerwohnung nimmt nicht mehr als zwei Stunden ein. Auf dem Arbeitstisch richtet der Mann die Ordnung.

Das Aufwaschen des Geschirrs.

Um die Haut der Hande immer mein Geschirr in den Gummihandschuhen nicht zu beschadigen. Alle Spuren der fortlaufenden Platte ottiraju sind fest sofort, damit vertrocknet sind festgeklebt. Ich benutze teflonbeschichtet skoworodkami fur sind – ihrer hei, leichter zu waschen.

Das Hinaustragen des Mulls.

Jeden Tag nehme ich das Paket beim Ausgang aus dem Haus mit.

Die einmaligen globalen Schaffen.

Wahrscheinlich, jemand macht grosser hauslicher Arbeit und qualitativer, aber solcher veranstaltet mich und meine Familie mindestens. Die ubrige freie Zeit am Tag widme ich dem Kind und das Hobby, und dem Abend – dem Mann.

You may also like...