Die Geburt mit dem Mann ohne Vorbereitung

Am 17. Oktober 2002, Danilka, das Entbindungsheim №21, Perm. Der Mann ist gekommen, ich sage: «Hallo! Was Zu gebaren ist gekommen» Und die Arzte sagen: «Und was Naturlich, geben Sie».

Jelena
Am 17. Oktober 2002
Danilka
Das Entbindungsheim №21, Perm

Auf die Geburt zusammen mit dem Mann bereiteten sich speziell nicht vor.

Bis zur Geburt mich haben in die Kammer die Pathologie gelegt und in PIT von den Zeiten lag. Ich habe mich dort 9 Tage aufgehalten, solange, bis geboren hat. Fur diese Zeit hat erkannt, dass es dort die Schule nach der Vorbereitung auf die Geburt zusammen mit dem Mann gibt. Ich las daruber viel in inete und etwa stellte vor, wie die Geburt gehen. Ich habe verstanden, dass das Blut es normal ist, es ist einfach, wenn du das Blut siehst, es scheint, dass dem Menschen schlecht ist. Und der Mann kann sich beunruhigen. In der normalen Geburt es nicht immer so. Und danach das Wichtigste – damit hat sich der Mann beim Kopfende und eingerichtet, wenn es keinen Wunsch gibt, so dorthin nicht hineinzuschauen. Auf die speziellen Vorlesungen gingen wir nicht, weil nicht dachten, dass wir zusammen gebaren werden. Ich wollte es im Innersten, aber, dachte, was, in der Vorlesung schon spat zu gehen.

Dank den Arzten ging ich bis zu 38 Wochen, und sie haben gesagt, dass man gebaren muss, bis der Druck wieder aufgesprungen ist.

Ich habe satt, ja und am meisten das Kind von den Tabletten vollzustopfen.

17. (es sind 2 Jahre ruckwarts eben) ist der Arzt gekommen, hat die Bereitschaft meiner Stammwege gepruft und hat gesagt, dass auf 4 Grade aus 5 fertig sind und hat die Tablette in schejku matki fur ihr Erweichen eingestellt. Spater hat gesagt, dass wenn ich heute selbst nicht beginnen werde, zu gebaren, morgen werden helfen. Ich dachte nicht, dass ich beginnen werde, zu gebaren. Bei mir nichts tat weh. Ich habe geschlafen, um 16 Stunden ist aufgewacht und ich fuhle… podtekajet…

Mich haben in stamm- abgesandt.

Wenn ich in PIT lag, lieen zu mir immer die Besucher in die Kammer.

Es ist der Mann mich angekommen, zu besuchen. Ist in PIT gekommen, und es haben zu mir in die Stammkammer abgesandt. Der Mann ist gekommen, ich sage: «Hallo! Was Zu gebaren ist gekommen» Und die Arzte sagen: «Und was Naturlich, geben Sie». Haben KTG abgenommen und haben uns zwei in der Kammer fur die Zeit der Kampfe abgegeben. Und die Kammer ist sehr prima aufgemacht: die Fotografien der Kinder, die Kugeln, den Sessel, das Bett fur die Geburt. Uberhaupt, es ist gut, dass der Mann Reihe war. Wenn die Kampfe schon ziemlich stark waren, tat bei mir der Rucken sehr weh. Er mir zerrieb sie, und es wurde leichter, und in den Pausen erzahlte er etwas. Mir war es schwul, der Mann hat das Fenster, und geoffnet damit ich mich nicht sastuditsja von der Decke umgewandt habe. Bemuhte sich wahrend der Schwule, oft zu atmen. Der Mann fragte allen: «Du wie. Alles ist »normal – ich antwortete. Die Zeit ist schneller, als geflogen wenn ich eine in dieser Kammer ware. Aller ging fast nach dem Plan. Zu einem Moment habe ich gefuhlt, dass die Kampfe nicht solche kranklich und die Anstrengung angefangen haben. Haben die Arzte gerufen, und sie haben gesagt, dass mir fruh, zu pressen, schejka auf 6 cm geoffnet wurde, und es ist notwendig – auf 10 siehe

Hier hat einer der Unangenehmsten angefangen… Ich furchte, zu pressen, und es ist wunschenswert und mit jedesmal ist aller starker wunschenswert. Ich furchtete, das Kind uber nicht geoffnet schejku zu zerdrucken. 30 Minuten proterpela, und haben die Arzte wieder gerufen. Ich kann schon nicht – ich sage. Sie haben angeschaut und haben gesagt: Also, gestatte gut, zu gebaren. Es war 20:30. Durch 30 Minuten ist unser Danilka (durch 2 oder 3 Anstrengungen) geboren worden. So prima. Ich habe gesagt, dass mir gefallen hat. Der Arzt hat gesagt: «Kommen Sie nach dem Jahr an». Die Geburt dauerte 5 Stunden 20 Minuten. Wenn es … Naturlich die Anwesenheit des Mannes – die Notwendigkeit und die Pflicht langer ware.

Erwartete dass die Geburt etwas am Rande der menschlichen Moglichkeiten ist. Es, ist bei weitem so endlich wenn aller ohne jede gefahrlichen Situationen geht.

Nach der Geburt bei mir waren rasrywtschiki. Der Arzt hat nowokain eingestochen und fing an, zuzunahen. Es war und ein bisschen schtschekotno ein wenig krank. Wonach mich heikler du unsere benannt haben».

Bis jetzt ist bei mir das hellste Bild vor den Augen wenn synulja bei mir auf der Brust, ahnlich auf Ausfallend dem Netz des Nestlings lag, und sah nach den Seiten von den Spionen. Solcher sirenewenki. Aber solchen nett und schon.

Der Mann hat mit mir ein wenig eine Zeitlang ge sessen und ist nach Hause gefahren. Am nachsten Tag habe ich den Mann gefragt: «Also… Du im Schock» Gibt es, – sagt, – ist Alles normal. Danilka ist geboren worden ist 2900, der Groe 49 wichtig.

Jetzt schnauft unser Wunder auf dem Bett friedlich denkt nicht, dass bei ihm heute der groe Feiertag
Der Wert der Deckung der Sportfelder

You may also like...