Der Traum mit dem Kind

Am meisten gefallt mir in der Idee otutschenija von den nachtlichen Futtern und dem Anlernen zum abgesonderten Traum nicht nicht, dass die Schwierigkeiten fur das Kind erdacht werden, das weint und versucht sie, zu entscheiden. Die Bedurfnisse des Kindes konnen ugadywtsja mit dieser oder jener Stufe der Wahrscheinlichkeit nur. Nein, die Schwierigkeiten werden fur die Mutter erdacht. Statt in der Nacht am meisten zu schlafen und, zu gestatten, von Auenraum zu schlafen, soll die Mutter gehen-ukatschiwat, den Schreien zuhoren, die Mischung aufwarmen, Brei fur die Nacht … die Milchmutter mich zu machen werden verstehen – muss man vor dem Traum futtern! Sonst wirst du in der Lache aufwachen.

In der Nacht vom Schrei des Kindes standig aufzuwachen… Wahrscheinlich, es ist einer der furchtbarsten Alpdrucke, die die zukunftigen Mutter und die Vater erschrecken. Und beim Ubergang auf die kunstliche Ernahrung nicht selten gerade nachtlich prossypanija werden ein entscheidendes Argument – doch iskusstwenniki, laut der verbreiteten Meinung, in der Nacht schlafen besser. Genauer – wachen so oft pokuschat nicht auf.

Und doch muss man nicht einfach das Kind futtern, es doch spater muss man noch einschlafern, ins Bett so, dass er legen ist nicht aufgewacht. … muss man futtern, und sich noch sitzend, zu bemuhen, dabei am meisten … Befriedigend noch nicht einzuschlafen, den Schrei moglichst fruh zu horen, solange, bis die Nachbarn, und oswerejet der Mann entlaufen werden werden, der fruh aufzustehen. Ganz ist es solches Leben nicht wunschenswert.

Dazu beginnen von der nachtlichen Pause in den Futtern viele Frauen, die Milch zu verlieren, vom Ersatz des abendlichen Futterns vom Brei wird dieser Prozess noch mehr ungestum …

So dass zu machen Zusammen mit dem Kind zu schlafen!

Die Hauptbefurchtung bei – dass das Kind kann man zufallig drucken. Aber doch ist der Neugeborene nicht bewegungsunfahig! Wenn, naturlich, Sie es raspelenajete ihm eben ermoglichen werden, sich zu bewegen. Naturlich, es ist sicherer, das Kind naher zur Mutter, und nicht zum Vater zu legen, die Mutter sowohl schlaft feinfuhliger als auch wird darauf reagieren, dass jemand sie otpichnut versucht, und der im Traum kriechende Kleine kann den Vater wecken, der kaum daruber froh sein wird.

Die folgende Befurchtung – wird dass das Kind im Elternbett das Privatleben der Eltern storen. In Wirklichkeit es nicht so. Das Bett – nicht die einzige Stelle im Haus, wo man die Zartlichkeit der Freund zum Freund erweisen kann. Das einschlafende fest Kind kann man ins Bett umlegen, und spater, wenn er aufwachen wird, es zuruck zu nehmen. Ich sage daruber, dass laufend die ganze Nacht zum Kind die schlafrige Mutter zu diesem Privatleben wohin weniger brauchbar ist, als die Frau ja nicht, die sich normal ausschlaft.

Keiner Mikroorganismen, auer dem, die beim Verkehr dennoch ist geraten zum Kind, in Ihrem Bett gibt es. Sie jedesmal, zum Kind herankommend, tauschen Sie die Kleidung gegen die Sterile nicht Sie waschen sich vollstandig mit der antibakteriellen Seife nicht

Also, werden und, naturlich, Ihnen erzahlen, dass mit Ihnen das Kind jetzt bis zur Volljahrigkeit schlafen wird. In Wirklichkeit, irgendwo beginnt im Alter vom Jahr-anderthalb das Kind stark, sich im Elternbett und otseljajetsja in der naturlichen Weise ohne besonderen Probleme zu beunruhigen. Wenn es seiner nicht geschehen ist, so wird er in zwei-zwei mit der Halfte des Jahres auf der Welle der sogenannten Krise der Selbststandigkeit umgesiedelt werden.

Ja, noch eine bestimmte Zeit kommen die Kinder zu den Eltern, am Morgen zu liegen oder konnen gebeten werden, zusammen, wenn der schwere Tag war oder das Kind nicht sehr gut sich einzuschlafen fuhlt. Aber es schon nicht das System, nicht der standige gemeinsame Traum.

Wie das Kind einzuschlafern, wenn Sie noch nicht planen sich und bei Ihnen zu legen gibt es andere Schaffen

  • Vor dem Traum umgekehrt in odejalze oder den Schlafsack, gelegt auf dem Kissen zu futtern. Als auch umzulegen. Damit sich das Kind nach den warmen Handen auf dem kalten Bett nicht erwies.
  • Nur das gut einschlafende Kind im Stadium des tiefen Traumes – wenn die Augen zu legen sind dicht geschlossen, laufen unter den Jahrhunderten, die Atmung gleichmaig nicht.
  • Sofort die Hand nicht zu entfernen, und, das Kind schon in seinem Bett, poderschat die Hand auf dem Bauchlein oder dem Rucken (je nach der Pose zu bugeln)

Ruhig Ihnen die Nachte!

You may also like...